Lasst uns uns vorstellen.

Die Privatpiloten Lizenz (eng. Privat Pilot Licence) ist die erste und wichtigste Grundqualifikation, die durch den Piloten erreicht werden kann, und die dem Piloten erlaubt, mit einmotorigen Luftfahrzeugen mit Kolbenantrieb, deren maximale Startgewicht nicht 5 700 kg übersteigt, zu fliegen. Die Lizenz PPL(A) ( vom englischen Aeroplanes = Flugzeuge) befugt zum Lotsen der Flugzeuge in den Tagesflügen mit sichtbarer Erde (Englisch Visual Flight Rules - VFR), sowie zum Non-Profit Passagieren-Transport.
Die meisten Studenten haben keine Erfahrung im Fliegen. Es ist wichtig, dass die PPL – Schulung auf dem hohen Niveau erhalten bleibt, da es vom Grund her, nicht nur eine Grundlage zur Gestaltung der Pilotfähigkeiten, sondern auch Grundlage für die Entwicklung der entsprechenden Piloteigenschaften ist. Deswegen ist es außergewöhnlich wichtig, dass der zukünftige Flieger vom Anfang an eine Korrekte Lotse Technik, sowie die Prozeduren und die Selbstkontrolle lernt, die sich aus dem Verständnis der Philosophie der Luftsicherheit ergeben.